Achim Oelgarth

Wir wünschen Ihnen für die Osterfeiertage und -ferien eine erholsame Zeit mit Ihren Lieben.

Zu Ostern bietet sich die Gelegenheit, mal wieder inne zu halten und mehr Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Vielleicht begeben Sie sich auf eine kleine Entdeckungsreise. Ostdeutschland ist schön! Im Anschluss finden Sie einige wenige Hinweise auf Traditionelles und Heiteres aus „unserer Region“.

Photo by Giftpundits

Ostern steht vor der Tür.

Zeit für Familie und Ausflüge.

  • Berlin, hier ist das ganze Jahr Saison. Aber selbst in der Hauptstadt gibt es reichlich traditionelle Osterfeuer.
  • Etwas abseits von den anderen Sehenswürdigkeiten findet man in Rostock ein Motiv aus dem Kinderbuchklassiker „Die Häschenschule“.
  • Für Hartgesottene verspricht dagegen eine Teilnahme an einem Osterschwimmen in der Ostsee Abkühlung.
  • Ist das Osterreiten vor allem aus dem östlichen Sachsen bekannt, pflegt man auch in der Niederlausitz seit einigen Jahren den Brauch wieder in Zerkwitz bei Lübbenau.
  • Bekannt für viele Osterbräuche ist die Oberlausitz. Einer der bekanntesten: Die liebevoll gestalteten sorbischen Ostereier.
  • In Bautzen findet am Ostersonntag am Protschenberg das Ostereierschieben statt. Bunte „Ostereier“ rollen hier der Spree entgegen.
  • Ganz im Zeichen der religiösen Tradition steht dagegen das Heilige Osterspiel in der Stiftskirche Gernrode: Ein wiederbelebtes mittelalterliches Mysterienspiel, das die Osterbotschaft anschaulich verkündet.
  • Ein etwas anderes Osterreiten pflegt man in Dingelstädt im Eichsfeld. Kinder auf Steckenpferden umrunden die Wallfahrtskirche “Maira im Busch” und sammeln Süßigkeiten ein.

Es gibt also viel zu entdecken. Nutzen Sie die freie Zeit!

Ihr OstBV-Team