MITTELSTAND / WIRTSCHAFTSSTANDORT

Lausitz: Kohle, Gurken, Ostereier - Und sonst?

“Unbekannte” Lausitz

Die Lausitz: Gar nicht so leicht, aus der Ferne die Region irgendwo zwischen Berlin, Dresden und polnischer Grenze zu bestimmen? Am einfachsten ist vielleicht: Es gibt einen unteren („niederen“) und einen oberen Teil. Die einen haben den Spreewald und dessen Gurken. Die anderen feiern Ostern mit speziellen Bräuchen. Überregional bekannt ist zudem eine Reihe von sehenswerten Altstädten wie Görlitz und Zittau.

Strukturwandel absehbar

Und: Es gibt die Kohle. Mit deren Verstromung soll nun bald Schluss sein. Die Kohlekommission hat ihren Abschlussbericht hierzu vorgelegt. Der Strukturwandel in der Region wird damit unweigerlich Fahrt aufnehmen (zu den Auswirkungen s. auch jüngste Studie des IWH). Zu dessen Bewältigung gibt es Milliarden vom Staat. Sollen diese aber vernünftig eingesetzt werden, muss man sich erst einmal seiner Stärken bewusst werden.

Akteure bündeln

Dieser Frage widmen sich viele regionale Akteure in der Lausitz. Müssen sie auch. Einer davon ist die WIRTSCHAFTSREGION LAUSITZ.

Deren Selbstbeschreibung:

„Die Wirtschaftsregion Lausitz ist als gemeinsame Lausitz-Plattform, deren Gründung auf das Mitwirken von Bund und der Bundesländer Sachsen und Brandenburg zurückgeht, eine tatsächlich Stadt- und Landkreisübergreifende Kooperationsgemeinschaft der Landkreise Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Spree-Neiße, Oberspreewald-Lausitz, Görlitz, der kreisfreien Stadt Cottbus sowie auch des Landkreises Bautzen und bietet eine Mischung aus Tradition und Moderne. Unsere Wirtschaftsregion Lausitz verbindet in einzigartiger Weise Strukturentwicklung, Wirtschaft, Wissenschaft, Heimat und Lebensqualität. Umringt von den Zentren Berlin, Poznań (Posen), Wrocław (Breslau), Dresden und Leipzig dient sie den Menschen und vielen Unternehmen als attraktiver Lebensraum mit Perspektive und idealer Ausgangspunkt, Ideen zu entwickeln und unternehmerische Ziele zu verwirklichen.“

Grenzen überschreiten

Hier geht es stark darum, wirtschaftliche Kernkompetenzen zu fördern und Investitionen zur Wahrnehmung von Wachstumschancen voranzutreiben. Dabei stehen diverse Handlungsfelder im Blick. Stichworte sind u.a. die Unterstützung von Innovationsprozessen in den Unternehmen, eine engere Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft oder die Sicherung der Fachkräftebasis. Und letztlich geht es auch darum, die Lausitz als innovative Wissenschafts- und Wirtschaftsregion bekannter zu machen.

Regionalforum | WIRTSCHAFTSREGION LAUSITZ

Mehr erfahren:

Die Wirtschaftsregion Lausitz dargestellt:

Der Staat unterstützt die vom Kohleausstieg betroffenen Regionen – das ist auch richtig so. Der Strukturwandel sollte intensiv begleitet werden. Wie das geschehen könnte, darüber lässt sich streiten. Wichtig ist aber, dass die Konzepte zur Region „passen müssen“. Und dafür muss man erstmal wissen, wo man steht. Motto: Wirtschaftliche Anknüpfungspunkte finden, statt nur in Beton zu investieren. Gibt es doch in der Region – vielleicht auch erst auf den zweiten Blick – mehr als gedacht.

Enrico Großer
Leiter Bankenmarkt, Regional- und Mittelstandsanalysen, Ostdeutscher Bankenverband